Bioelektrische Impedanzanalyse in Potsdam

Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA Messung)

 

Exklusiv bei Ihnen  - vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Termin!  

 

Dauer: 30 Minuten incl. ausführlicher Besprechung Ihrer Ergebnisse

 

Preise:

 

  • 1   x    30  €

  • 2   x    50  €                                          (z.B. am Anfang und Ende eines 12 Wochen Kurses)

  • 3   x    70  €       empfehlenswert          (z.B. Anfang - Mitte - Ende eines 12 Wochen Kurses)

  • 5   x  100  €                                          (eine Verlaufskontrolle über einen längeren Zeitraum)

  • 10 x   180 €                                          (Verbesserungsbeobachtung Ihres  " Stoffwechsels ")

 

BITTE BEACHTEN

 

Vor Ihrer persönlichen Messung bereiten Sie sich bitte gut auf Ihren Termin vor

  • Sie sollten möglichst 4-5 Stunden nüchtern sein

  • Die letzte sportliche Betätigung sollte möglichst 12 Stunden zurück liegen

  • Der letzte Alkoholkonsum sollte möglichst 24 Stunden zurück liegen

  • Bitte planen Sie im Winter etwas mehr Zeit ein, da Ihre Extremitäten Körpertemperatur haben sollten

 

Die Vorteile der BIA auf einen Blick:

 

  • BIA ist viel mehr als eine Methode zur Fettbestimmung. Denn BIA ermöglicht die Messung mehrerer, ernährungsrelevanter Körperkompartimente und damit eine weitergehende Analyse von Körperzusammensetzung und Ernährungszustand.

  • Die BIA-Methode birgt einen einmaligen Vorteil: BIA misst das Körperwasser und ermöglicht dadurch eine Beurteilung des Wasserhaushaltes.

  • BIA auch für Kinder: In Zusammenarbeit mit den Universitäten Jena und Kiel analysierten wir Daten von über 12.000 Kindern und Jugendlichen und entwickelten die ersten Perzentilen für Körperfett und Körperwasser aus BIA-Messungen. Auch die Perzentilen für Gewicht, Körpergröße und BMI sind bereits in der Auswertung integriert.Dadurch eignet sich die BIA von Data-Input als nicht-invasive und technisch unkomplizierte Methode ideal zum Screening von Wachstums- und Gewichtsentwicklung – schon ab einem Alter von nur 3 Jahren!

  • Moderne Geräte von Data-Input messen den Phasenwinkel phi und bestimmen die Body Cell Mass BCM (Muskel- und Organmasse). Denn die Body Cell Mass ist der zentrale BIA-Parameter bei der Diagnostik der Malnutrition.

  • Für die Beurteilung des Ernährungszustandes ist eine Verlaufsbeobachtung oft aussagekräftiger als die Erhebung von Einzelmessungen. 

  • Die wichtigsten Anwendungsgebiete der BIA

    • Ernährungsberatung BIA zeigt zuverlässig die Auswirkung der Ernährungsumstellung auf die Körperzusammensetzung.

    • Diätverläufe BIA unterscheidet Fettabbau von bloßen Wasserverlusten.

    • Diabetes BIA dokumentiert die Auswirkung von Ernährungsfehlern.

    • Adipositas und Essstörungen:BIA hilft, sich die eigene Körperzusammensetzung bewusst zu machen.

  • Rehabilitation und Sport:BIA misst den Zellaufbau und dokumentiert Trainingsverläufe.

 

Messprinzip

 

Die Bioelektrische Impedanzanalyse beruht auf der elektrischen Widerstandsmessung des menschlichen Körpers.

Über je 2 Elektroden an Hand und Fuß wird mittels eines Impedanzanalyse-Geräts ein schwaches, nicht spürbares Stromfeld im Körper erzeugt. Dabei werden 2 unterschiedliche elektrische Widerstände gemessen:

  • Der Wasserwiderstand R: Das Elektrolytwasser des menschlichen Körpers ist ein guter Leiter für elektrischen Strom. Aus dem Wasserwiderstand wird das Körperwasser, die Magermasse (Fettfreie Masse) und das Körperfett bestimmt.

  • Moderne, wissenschaftliche BIA-Geräte verfügen über die sogenannte »phasensensitive Messtechnik«, mit der man den Zellwiderstand Xc messen kann. Damit kann man die Muskel- und Organmasse (BCM) des Körpers bestimmen – eine Untersuchung, die mit anderen einfachen Methoden zur Messung der Körperzusammensetzung, wie z.B. der Infrarot-Interaktanzmethode, nicht möglich ist.

 

Messergebnisse

 

Bei jeder Messung werden u.a. folgende Parameter bestimmt:

  • Körperwasser

  • Körperfett (in Kilogramm und Prozent)

  • Phasenwinkel

  • Muskel- und Organmasse BCM

 

Weitere Parameter, wie zum Beispiel die Magermasse (fettfreie Masse) oder der ECM/BCM-Index, helfen bei der Diagnose des Ernährungszustands.

 

Quelle Data Input

Impressum

 

Kontakt

 

Datenschutz

 

© 2014 Sven George Webdesign und SEO www.webflat24.com

  • b-facebook
  • Twitter Round
  • b-googleplus